Fleischerei Brinkmann Über uns Party Service Ihre Favoriten Kontakt

Qualitätsfleisch aus Nordrhein-Westfalen von unseren Bauern:

Heinrich Röring, Crosewick 41, 48691 Vreden; Uwe Schlieper, Ruterweg 39, 45133 Essen; Wilhelm Tenbruendel, Crosewick 15,
48691 Vreden; Hubert Tenhagen, Gaxel 71, 48691 Vreden; Erich Wigger, Tünte 2,
46354 Südlohn; Wolbring, Pannemann Str. 50, 48396 Bocholt; Hans Wortberg, An der Pierburg 44, 45219 Essen


Kennzeichnung und Herkunftsnachweis
Rinder und Schweine kommen nur aus der Aufzucht unserer bäuerlichen Vertragspartner. So ist es möglich, jedes Tier zu kennzeichnen, damit seine Herkunft nachgewiesen werden kann.

Bäuerliche Betriebe zeigen Verantwortung
Unsere Erzeuger gehen traditionsgemäß verantwortungsvoll mit den Tieren um. Sie werden auf dem Transport zur Schlachtung schonend und stressfrei behandelt.

Hoher Anspruch in den Ställen
Die Tieren werden in artgerechten Ställen mit Bewegungsfreiheit, Luft und Tageslicht gehalten. Sie werden regelmäßig veterinärmedizinisch betreut.

Verzicht bei der Fütterung
Bei der Mast setzen die Bauern kein Antibiotika, Tierkörpermehle, Küchenabfälle oder Wachstumsförderer ein. Sie verzichten vertraglich auf die Beimischung von Fleisch, Blut oder Tierkörpermehl zum Futter.

Kontrolle durch unabhängige Labors
Unserer Höfe wurden durch ein unabhängiges Laboratorium besichtigt und vor allem nach den tierschutz-relevanten Gegebenheiten der Haltung und des Transportes der Tiere begutachtet. In den Proben fanden sich keine antibiotisch wirksamen Substanzen oder Leistungsförderer. Die Mastfutter-proben ergaben, dass kein Tiermehl zur Fütterung eingesetzt wurde. Die Tiere haben deutlich mehr Platz als nach der Tierhaltungsverordnung vorgeschrieben ist. Diese Kontrollen werden in regelmäßigen Abständen wiederholt. Nach der Schlachtung wird bei Rindern ein BSE-Prioren Test durchgeführt.
Tradition bei Brinkmann